Links zum Thema Corporate Social Responsibility und Corporate Citizenship

Anbieter / Inhalt URL
Institutionen in Deutschland  
B.A.U.M e.V. Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. wurde 1984 als erste überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft gegründet und ist heute mit rund 450 Mitgliedern europaweit die größte ihrer Art. Hamburg www.BAUMeV.de
Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (BAGFA). Die Anfang 1999 gegründet, unterstützt die Entwicklung von Freiwilligenagenturen www.bagfa.de/
Bundesverband Deutscher Stiftungen,  Berlin  www.stiftungen.org
Center for Corporate Citizenship e.V. Das Center wurde als ein interdisziplinäres Zentrum zur Erforschung und Gestaltung von Projekten unternehmerischen bürgerschaftlichen Engagements im Jahr 2000 gegründet. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt www.corporatecitizen.de
FLO International (Fairtrade Labelling Organisations) International e.V. setzt Standards für Fairtrade-Produkte und nimmt Zertifizierungen vor. FLO International e.V., Bonn www.fairtrade.net
gepa Fair Handelshaus Zentrale. Wuppertal www.gepa3.org/
Initiative Unternehmenskultur.org. Mit der Initiative Unternehmenskultur arbeiten die privatwirtschaftliche Bertelsmann Stiftung und die gewerkschaftliche Hans-Böckler-Stiftung gemeinsam daran, die Bausteine einer markt- und mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur in der betrieblichen Praxis zu fördern.  www.unternehmenskultur.de 
Initiative Bürgerstiftungen. Das Kompetenzzentrum in Berlin berät und unterstützt bestehende und noch zu gründende Bürgerstiftungen. Die Initiative Bürgerstiftungen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bertelsmann Stiftung, des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, der Körber Stiftung und der Klaus-Tschira-Stiftung. Berlin www.buergerstiftungen.de.
Label-online.de. Das Internet-Portal zu Labeln und nachhaltigem Leben wird von der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V., dem Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher, betrieben.  www.label-online.de
Oeko-Fair.de Das Portal Oeko-Fair.de wird von der VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) betrieben. www.eco-fair-trade-net.de/
UPJ. Unternehmen: Partner der Jugend. Ende der 90er Jahre haben einige Akteure aus der Wirtschaft das Netzwerk „Unternehmen – Partner der Jugend“ ins Leben gerufen. http://upj-online.de/upj/mittlerOrg.html
Wegweiser Bürgerförderung. Der Wegweiser Bürgergesellschaft ist ein Projekt der Stiftung MITARBEIT, die sich die Förderung von Bürgerengagement und Selbsthilfeaktivitäten zum Ziel gesetzt. Für die Durchführung ihrer Arbeit wird sie vom Bundesministerium des Innern gefördert.  Bonn www.wegweiser-buergergesellschaft.de/
Institutionen in Europa  
CSR Europe. wurde 1996 gegründet und besteht aus einem Netzwerk von mittlerweile 45 Mitgliedsunternehmen und 18 nationalen Partnerorganisationen. Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, Rentabilität, nachhaltiges Wachstum und menschlichen Fortschritt durch die Einbeziehung von CSR in die Unternehmenspolitik zu fördern.  Brussels  www.csreurope.org/
Europäische Kommission

 

http://europa.eu.int/comm/employment_
social/soc-dial/csr/csr_index.htm

http://europa.eu.int/comm/enterprise/
csr/index.htm

Eurocadres. Der Rat der Europäischen Fach- und Führungskräfte vertritt 5 Millionen organisierte Fach- und Führungskräfte in ganz Europa, Brüssel.  Die Organisation ist mit dem Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB) assoziiert.  www.eurocadres.org/
Europäisches Umweltgütesiegel.  Das European Union Eco-label geht auf einen Beschluss der Europäischen Kommission zurück.  http://europa.eu.int/comm/environment/ecolabel/
SME Key. SME Key stellt Informationen und Rat für kleinere und mittlere Unternehmen für CSR- und CC-Aktivitäten bereit. www.smekey.org/
Sustainabilty Leadership Award. Der “Sustainabilty Leadership Award“ ist mit einer Geldsumme von CHF 50.000 verbunden und wird von der Firma SAM and Sustainable Performance Group (SPG) gesponsert. Zürich www.sustainability-award.com
The Copenhagen Centre. The Copenhagen Centre (TCC), Mitte der 90er Jahre vom dänischen Sozialministerium ins Leben gerufen, hat sich mittlerweile zu einem Knotenpunkt der Europäischen Diskussion um CC und CSR entwickelt. Copenhagen www.copenhagencentre.org/main
SustainAbility ist eine Initiative von John Elkington. Diese Website stellt die Programme dar, die gegenwärtig laufen und bietet eine Fülle an Informationen zum Thema sustainable development. www.sustainability.com
Internationale Institutionen  
The Global Compact, New York www.unglobalcompact.org/Portal/
Council on Economic Priorities Accreditation Agency (CEPAA), New York. CEPAA ist eine Non-Profit Organisation mit Sitz in New York, die sich durch Mitgliedsbeiträge, Zuwendungen der Rockefeller Foundation und aus anderen Quellen finanziert.  www.cepaa.org
Global Reporting Initiative (GRI).  Amsterdam, The Netherlands www.globalreporting.org/
Social Accountability International. SAI ist eine Non-Profit-Organisation, die sich die Entwicklung, Durchführung und Überwachung von freiwilligen Sozialstandards zum Ziel gesetzt hat. New York www.sa-intl.org
CERES. Coalition for Environmentally Responsible Economics. 99 Chauncy Street, 6th Floor, Boston, MA 02111, 617-247-0700 (phone) www.ceres.org
Transparency International wurde im Mai 1993 von einer Gruppe von 10 Personen aus 5 Ländern initiiert. Ziel ist es, weltweit die Korruption einzudämmen. Berlin www.transparency.org